Zu den Stelton Lampen in unserem Shop

Stelton Lampen

(Stelton Öllampen / Stelton Petroleumlampen)

stelton-Logo

Bitte beachten Sie auch unsere Seiten über | Coleman | | Gaslampen | | Zinkwannen | | Petroleumlampen |
Steltons Schiffslampe aus Satin-poliertem Edelstahl ist eine klassische Schiffslampe in aufgefrischtem, minimalistisch-zylindrischen Design. Ob man sich nun in maritimer Umgebung oder im heimischen Garten aufhält, die Konstruktion der Lampe schützt die Flamme auch bei Wind und Wetter.

stelton-Öllampen
Stelton Öllampe


Die Schiffslampe für den Betrieb mit Paraffinöl / Petroleum, kommt in zwei verschiedenen Größen. Die große Schiffslampe ist mit dem deutsch/holländischen Idealbrenner ausgestattet, die kleine Schiffslampe "arbeitet" mit einem französischen Kosmosbrenner. Beide Lampen können sowohl als Tischlampe wie auch als Hängelampe benutzt werden.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit finden Sie in unserem Web-Shop www.hytta.de.



Index auch unter: Öllampe, Öllampen, Petrollampe, Petroliumlampe, Petroliumlampen, Dänemark, Design, Magnussen, Windlicht, Balkon, Terrasse, patio, oil lamp, paraffin lamp, kerosene lamp

Wie Stelton zur Legende wurde


Stelton wurde 1960 gegründet mit dem Ziel Tisch- und Serviergeräte aus Edelstahl für den dänischen Markt herzustellen. Bereits 1964 etablierte der damalige Leitende Direktor Peter Holmblad eine sehr enge Zusammenarbeit mit dem dänischen Architekten und Designer Professor Arne Jacobsen. Der Grundgedanke war eine Serie von Produkten in Edelstahl zu entwerfen, deren einzelne Artikel ein harmonisches Ganzes ergeben. Das Ergebnis wurde Cylinda-Line. Cylinda-Line kam 1967 auf den Markt. Das ausgewogene und funktionelle Design machte die Produktlinie schnell bekannt und berühmt.

Die Cylinda-Line ist seit der Markteinführung ein riesiger Erfolg - der sicher auch durch die Verleihung des dänischen Industrie Design Preises in 1967 und 1968 durch die Auszeichnung mit dem internationalen Design Award der American Institute of Interior Design gefördert wurde. Auf der Spitze seines internationalen Erfolges verstarb Arne Jacobsen 1971. Die Cylinda-Line wurde noch durch einige Teile, deren Entwürfe noch vorlagen, ergänzt. Die Cylinda-Line besteht aus 34 Produkten die 1992 ihr 25-jähriges Jubiläum feierte.

Seit 1975 arbeitet Stelton mit Erik Magnussen zusammen. Der junge Designer und Keramiker war bereits als Designer von Porzellanservicen für Bing & Grøndahl bekannt. 1977 wurde die Edelstahl-Thermokanne vorgestellt. Die Thermokanne hat den einzigartigen Kippverschluß und ist bei Stelton bis heute der meist verkaufte Artikel. Zwei Jahre später wird die Thermokanne auch in ABS Kunststoff produziert und es folgt eine Reihe von neuen Produkten wie z. B.: Eiseimer, Tablett, Milchkännchen / Zuckerdose, und ein Set von Salatschüsseln.

Stelton wurde dreimal der Industrie-Preis der Dänischen Gesellschaft für Industrielles Design zuerkannt. Viele Stelton Produkte befinden sich heute in Museen, zum Beispiel The Museum of Modern Art und The Cooper-Hewitt Museum in New York, Philadelphia Museum of Art, Victoria & Albert Museum und British Museum in London, Staatliches Museum für angewandte Kunst in München und Kunstindustriemuseet in Kopenhagen.

Anfang 2004 änderten sich die Besitzerverhältnisse bei Stelton, nun mit Direktor und Mehrheitsaktionär Michael Ring an der Spitze. Die neue Zielsetzung zur Erneuerung der Firma Stelton wurde ausgegeben. Stelton war, ist und soll auch weiterhin für innovatives und praktisches Skandinavisches Design stehen - mit Berücksichtigung höchster Qualität. Basierend auf diesem Grundgedanken wird über die nächsten Jahre die Produktentwicklung dramatisch angehoben. Neue Designer werden dabei helfen, die Design-Ikone in eine neue Ära zu führen.

Verkaufsabteilung und Showroom befinden sich in einer der innovativsten sowie kreativsten Lagen Kopenhagens - Christianshavn. Die Fertigung befindet sich in Fårevejle / Nordwestseeland ca. 100 km von Kopenhagen entfernt.